Unser Hofgut Eichigt

Das „Hofgut Eichigt (->link)“ liegt im sächsischen Vogtland. Wir sind ein ökologischer Milchvieh-Betrieb und Bioland-zertifiziert. Neben der Erzeugung von hochwertigen Produkten liegt uns auch der Naturschutz sehr am Herzen. Wir wollen nicht gegen, sondern mit der Natur arbeiten, deswegen wirtschaften wir ganz im Sinne des Kreislaufgedankens.

Die Kuh an erster Stelle
Die Tiere sind der Mittelpunkt unseres biologisch-dynamisch wirtschaftenden Betriebes. Das Wohl unserer Milchkühe und deren Nachzucht steht für uns an erster Stelle.
Unsere Kühe können während der Weidesaison auf unseren weitläufigen Wiesen grasen. Sie können ihr Bedürfnis nach Bewegung, Freiheit und sozialen Kontakten ausleben.

Unsere Tiere bekommen selbst erzeugtes Bio-Futter von unseren Wiesen, Weiden und Äckern. Wir vom Hofgut Eichigt garantieren eine artgerechte Haltung und höchstes Tierwohl.
Auf die Enthornung unserer Kälber verzichten wir komplett – unsere Kühe tragen Hörner.

Aufwachsen in der Herde
Die Aufzucht der Kälber erfolgt auf unserem Hofgut Eichigt von Anfang an kuhgebunden. Was das heißt? Die Kälber werden von der eigenen Mutterkuh oder einer Amme aufgezogen. Dabei kümmert sich eine Kuh jeweils um drei Kälbchen. Für die Kälber bedeutet das die Versorgung mit frischer Milch direkt vom Euter und zugleich ein Aufwachsen im sozialen Verbund der Herde mit Kühen und Kälbern. Die Kälber werden von den Kühen erzogen und lernen das Sozialverhalten in der Herde.

So wachsen unsere Kälber artgerecht und naturnah auf. Im neuen Stall haben sie ausreichend Platz zum Toben und Spielen im Stroh. Später dürfen sie wie die Kühe auch auf die Weide.

Die männlichen Kälber wachsen zusammen mit ihren Schwestern im Herdenverbund auf. Sie bleiben ihr gesamtes Leben bei uns.